Auslandserfahrungen für Dresdner Ober- und Berufsschülern?

Auslandsaufenthalt Dresden

Die Landeshauptstadt Dresden möchte künftig auch Ober- und Berufsschüler für Auslandsaufenthalte unterstützen. Bislang sind es meist Gymnasien die Auslandsreisen und Schüleraustausche organisieren.

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert will interkulturellen Austausch zwischen Dresden und dem Ausland fördern

Ab sofort können Schulen bzw. deren Fördervereine für konkrete Austauschprojekte die anteilige Übernahme von Reise-, Aufenthalts- und Sachkosten bei der Landeshauptstadt beantragen. Wichtig ist, dass sich der Austausch nicht allein im touristischen Bereich bewegt, sondern ein konkretes Thema vorgibt, mit dem sich die Schülergruppen aus Dresden und der Partnerstadt gemeinsam beschäftigen. Für 2017 und 2018 sind dafür ein Budget von 200.000€ im Haushalt vorgesehen.

Dresden hat insgesamt 13 Partnerstädte in Europa, Afrika, Nordamerika und Asien: Coventry/Vereinigtes Königreich, Breslau/Polen, St. Petersburg/Russland, Skopje/Makedonien, Ostrava/Tschechische Republik, Brazzaville/Kongo, Florenz/Italien, Hamburg/Deutschland, Rotterdam/Niederlande, Straßburg/Frankreich, Salzburg/Österreich, Columbus/USA, Hangzhou/China.

Antragsunterlagen und weitere Informationen sind hier abrufbar.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.